BMW mit Serienauspuff
|

Gleich zwei Änderungen

Das Thema Auspuff hat mich wieder eingeholt. Wie bereits im Beitrag „Saisonvorbereitung 2024″ erwähnt. Ein Blick auf den verbauten Akrapovic treibt mir die Tränen in die Augen. Verbeult, verkratzt. Einfach keine Schönheit mehr.

Kurzerhand habe ich heute also wieder den Serienauspuff montiert. Eine längere Runde nach dem Anbau hat allerdings die bisher gemachten negativen Erfahrungen nicht bestätigen können. Hatte ich mich die letzten Male getäuscht, siehe Beitrag „Um- und Rückbau„? Scheint so. Zumindest von den beiden damals schwerwiegendsten Gründen war heute nichts zu bemerken. Direkt nach eine Volltankung hatte ich heute sogar einen niedrigeren Durchschnittsverbrauch als mit dem Akrapovic. Und von der Delle im Durchzug war auch nichts zu bemerken. Ich muss mich also letztes Jahr getäuscht haben.
Das Thema Mehrgewicht kommt mir sogar entgegen, muss ich doch beim Beladen auf den Hänger hinten Zusatzgewichte anbringen wegen der Auflagelast.
Und der Klang? Rein subjektiv. Fand den Klang aber heute nicht unangenehm. Weniger sonor als der Akrapovic, aber trotzdem noch bassig genug. Und vor allem: nicht zu laut.

Vermute daher mal, dass der Serienauspuff jetzt vorerst bleibt. Aber sowas habe ich ja schon öfter gesagt …

Ebenfalls nicht mehr gefallen haben mir die mit Rennradband umwickelten Griffe, siehe Beitrag „Griffbandänderung„. Mit den neuen Handschuhen sind die Griffe leicht zu dick. Zumindest soviel zu dick, dass es unangenehm wird auf längeren Strecken. Ich wollte wieder zurück zum Schrumpfschlauch-Griffband. Aber es gab ein Problem. Ein Riesenproblem: vor einiger Zeit hatte ich mir Lenkergewichte aus dem Zubehörhandel gekauft. Edelstahl, mit Alukappen außen. Sahen gut aus. Aber: die Kappen haben sich nicht mehr öffnen lassen. Die Alukappen waren mit den Lenkergewichten „verschweißt“. Wie jetzt also an die Griffe rankommen? Alle Bemühungen, die Kappen zu öffnen, schlugen fehl. Einziges Ergebnis: jetzt sind auch noch die Handschützer verkratzt.

Ich musste also mit schwerem Gerät ran. Abflexen war angesagt. Damit ging es dann, an die innenliegende Schraube ranzukommen, um die Gewichte abschrauben zu können.
Gegen Abend gestern war es dann geschafft. Die neuen Schrumpfschlauch-Griffbänder sind angebracht. Und die alten Serienlenkergewichte sind auch wieder montiert:

wieder Schrumpfschlauch
wieder Schrumpfschlauch

Damit ist technisch wieder alles in Ordnung. Jetzt bleiben nur noch optische Baustellen: Handschützer, und vorne am gelben Schnabel ein Lackabplatzer. Aber auch dafür werde ich eine Lösung finden.


Entdecke mehr von Zweiradblog.com

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.