Marathontrailer

Marathontrailer Marathon Single

Baujahr 2022, seit April 2023

Wenn auch ein nicht direkt ein Motorrad, so doch hier unter der Kategorie „Motorrad“ die Vorstellung unseres Anhängers für den Motorradtransport.

Um lange Anfahrten zu zweit auf dem Motorrad vermeiden zu können, und andererseits auch nicht auf Vermietungen angewiesen zu sein, haben wir uns diesen Anhänger im April 2023 zugelegt: ein Marathontrailer Marathon Single der polnischen Firma Plastbud. Bereits in Deutschland zugelassen, ein halbes Jahr alt, aber unbenutzt. Für einen guten Preis und mit einigem Zubehör. Viel zu überlegen gab es da nicht.

Die großen Vorteile dieses Anhängers:

  • er ist klein zerlegbar und damit auf geringstem Raum lagerbar. Hilft natürlich bei der Lagerung zuhause, der größere Vorteil ist aber am Urlaubsort:
  • er passt in den Kofferraum des Autos. Somit kein gesonderter Abstellplatz am Urlaubsort notwendig
  • er ist leicht genug für unser kleines Auto und war vom Vorbesitzer schon abgelastet, deshalb:
  • er hat eine 100 km/h-Zulassung
  • Die Beladung geht einfach aufgrund der niedrigen Ladehöhe
  • Wippe für das Vorderrad und genügend Verzurrpunkte sind vorhanden

Zuerst war ich skeptisch ob der Stabilität, aber die erste große Urlaubsfahrt an den Gardasee hat bewiesen, dass der Hänger ruhig läuft und genügend Stabilität aufweist. Auch die kleinen Räder wirken sich nicht ungünstig aus. Würde man während der Fahrt das Motorrad nicht im Rückspiegel sehen, könnte man glatt vergessen, dass ein Hänger am Auto hängt.

Anfänglich Probleme machte das Thema Stützlast. Da unser Auto nur 50 kg Stützlast zulässt, das Motorrad aber nach Beladung mit fast 70 kg Stützlast drückt, musste ich hier etwas unternehmen. Nachdem ich den Anschlag für die Wippe ein paar Zentimeter nach hinten gebracht hatte, arbeite ich dazu noch mit Zusatzgewichten hinten am Motorrad (Koffer mit Gewichten). Damit bringe ich die Stützlast auf unter 50 kg, alles perfekt also.

Für die Beladung folge ich auch nicht dem Beispiel aus dem Video des Herstellers, sondern arbeite zu zweit. Auffahrschiene bleibt gerade, ein Helfer zieht das Motorrad mittels einfachem Flaschenzug auf den Hänger. Geht zwischenzeitlich kindereinfach.

Hier ein paar Links zum Hersteller:

Nachdem ich einen verloren hatte, habe ich die Splinte geändert. Diese habe ich gegen R-Typ-Stifte wie diese hier ausgetauscht: 12 Stück R-Typ-Stift, geteilte Splinte R-Clips, Edelstahl R-förmige Splinte Sortiment Kit zum Abschleppen von Traktoren Rasenmähern, sicherer und langlebiger R-förmiger Stift : Amazon.de: Baumarkt

Hier die technischen Daten (entnommen von der Herstellerseite):

Ladekapazität:1 Motorrad (bis 450 kg)
wegen Ablastung auf 350 kg zGG: 1 Motorrad bis 270 kg
Radstand des Motorrades:bis 1800mm
Aufhängung:Gummi-Drehwellen
Räder:8″
Material:Feuerverzinkter Stahl * 
Gewicht:77 kg
Gesamtmasse L/B/H ( aufgebaut):274 / 160 / 64 cm
Gesamtmasse L/B/H ( zerlegt):110 / 40 / 50 cm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.