|

Saisonvorbereitung 2024

Nichts geht aktuell in Bezug auf Motorradfahren. Zu kalt, zu früh dunkel und nun kommt auch noch der Winter zurück. Heißt also, es wird noch länger Salz auf den Straßen sein und die erste Ausfahrt ist in weitere Ferne gerückt. Zum Glück hatte sich Ende Dezember bei mehr als 10°C nochmal eine Möglichkeit zu einer kurzen Ausfahrt ergeben. Muss dann eben vorerst genügen.

Bleibt also nichts anderes, als sich theoretisch auf den Saisonstart vorzubereiten:

  1. Welche Umbauten stehen an oder könnten in Frage kommen?
  2. Welche Touren soll es dieses Jahr geben und wohin soll es gehen?

Zu ersterem fällt mir aktuell nichts sinnvolles ein. Auch gut, spart schon Geld.
Immer mal wieder denke ich über die Verwendung des Standardauspuffs nach anstatt des Akrapovic. Aber nach nunmehr 2 wieder verworfenen Versuchen in den letzten Jahren sehe ich darin keine Verbesserung.
Was anderes ist mein Dauerbrennerthema LED-Scheinwerfer. Aktuell bin ich zwar zufrieden mit dem verbauten LED-Scheinwerfer, aber es gibt ein neues Modell auf dem Markt: LED Scheinwerfer für BMW R 1200 GS (bikershop-bittner.de)
Und dieses Design gefällt mir ausgesprochen gut. Im Vergleich dazu wirkt der aktuell verbaute LED ziemlich altbacken. Da gärt also eine Überlegung. Mal abwarten …

Zum Thema Touren haben erste Überlegungen begonnen. Geplant ist auf jeden Fall eine Mehrtagestour mit Anhängeranreise in der frühen Saison. Aber das Zielgebiet ist noch offen. Die ersten Ideen und Anregungen liegen vor. Richtung Oberitalienische Seen (Comer See, Lago Maggiore, …) oder Richtung Kärnten/Friaul/Slowenien. Wir werden sehen.

Eine weitere Tour wird dieses Jahr bestimmt wieder die Mehrtagestour mit meinen Kumpels werden. Hat doch einer davon sich ein neues Motorrad gegönnt. Da müssen wir also los.

Ich werde also berichten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.