Gescheitert – an schlechter Qualität

Vor kurzem habe ich in ebay Kleinanzeigen Austauschgläser für die Blinker meiner BMW GS gesehen. Rauchgrau und damit dunkler, aber besser passend zum neuen LED Scheinwerfer. Waren nicht teuer und noch zu haben. Also gleich mal gekauft.

Aber ich bin an der schlechten Qualität der Austauschgläser gescheitert. Krachend. Jetzt liegen sie im Müll, dieses Mini-Projekt habe ich erstmal aufgegeben.

Was war so schlecht an der Qualität:

  • Passform: auch wenn nur minimal, so hat doch die Passform nicht optimal gepasst. Nur mit Druck haben sich die Gläser an die Blinkerschale anbringen lassen. Das hat dazu geführt, dass
  • ein Haltezapfen ist abgebrochen. Der Druck beim anbringen und das spröde Material haben nicht zusammengepasst. Ein Haltezapfen ist abgebrochen. Also zurück in die Werkstatt und den Haltezapfen erstmal mit Epoxidharz geklebt (und dabei ein wenig verstärkt).
    Aber beim zweiten Versuch dann:
  • wieder aufgrund des spröden Materials ist diesmal die Aufnahme der Halteschraube gesprungen. DIe Schraube musste mit Gewalt eingedreht werden. Offensichtlich habe ich hier ein wenig zu viel Druck ausgeübt.

Diesen Austauschgläsern kann ich nicht trauen. Selbst wenn der Einbau geklappt hätte, könnten diese Probleme unterwegs auftauchen, sollte mal eine Blinkerbirne gewechselt werden müssen.

Verbuchen wir das also als „Lehrgeld“ und widmen uns lieber anderen Projekten. Schade.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.