Veloviewer 11-2022
|

Aufschwung durch Indoortraining

Wie bereits im Oktober vermutet, als ich die 3000 Kilometer Fahrleistung für dieses Jahr erreicht hatte (Beitrag hier) kommt zum Jahresende wohl doch noch ein Aufschwung. Dank des Indoortrainings sitze ich wieder, oder immer noch, regelmäßig auf dem Rad. Im Vergleich zu den Vorjahren flacht die Kurve nicht ab, wie am Beitragsbild im Vergleich der Jahresleistungen in Veloviewer zu sehen ist. Aktuell prognostiziert mir Veloviewer eine Jahresleistung von knapp 3.900 Kilometern. Und das zu 50% unter Berechnung des Vergleichs zu den Vorjahren. Es könnte also noch mehr werden und ich könnte die 4000 schaffen.

Damit wären das mehr als ich über das Jahr vermutet habe.

Das Indoortraining macht mir mehr Spaß als vermutet. Strecken abfahren, die man sonst so nie gefahren wäre. Irgendwo auf der Welt gegen andere fahren. Sehr motivierend.

Tacx Training
Tacx Training

Aktuell nutze ich noch das Trainingsprogramm von Tacx. Die Filme sind gut, die Steuerung der Rolle fühlt sich realistisch an.

Und es motoviert mich, live gegen (oder mit?) andere zu fahren. Auf dem Screenshot sieht man unten die große Zahl aktuell aktiver Fahrer. Motivierend, hier zu sehen, wer wie schnell unterwegs ist und ob man selbst eingeholt wird oder jemanden einholen kann.

Ich werde auf jeden Fall dran bleiben und überlege, ein strukturiertes Trainingsprogramm damit zu beginnen. Aber erst im neuen Jahr zur neuen Saison..


Entdecke mehr von Zweiradblog.com

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.