Zwiften?!

Witterungsbedingt und wegen der Dunkelheit draußen kam nun doch mal wieder die Rolle zum Einsatz. Und damit das ganze Rollentraining nicht so langweilig ist, habe ich mir einen ANT+-Empfänger fürs Laptop geholt. Jetzt kann ihc die Signale vom Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensor mit dem Laptop empfangen.

Das ist die Mindestvoraussetzung zur Nutzung von Zwift. Also alles aufgebaut, angeschlossen, Zwift heruntergeladen, angemeldet, Sensoren gekoppelt, Laptop am Fernseher angeschlossen und mal ein erstes Training gestartet.

Mein Fazit:

  • Sensoren koppeln hat überraschend gut geklappt
  • Anmeldung ging auch reibungslos
  • das ganze Setup ist relativ einfach
  • die angezeigte Wattzahl, die ich trete, erscheint mir zu hoch. Liegt vermutlich daran, dass ich keine „smarte“ Rolle habe, sondern nur über die Sensoren am Rad verbunden bin
  • man ist wirklich fasziniert und eingebunden, die Zeit vergeht deutlich schneller als bei reinem Rollentraining. Die Radler um einen herum motivieren, auch die Strecken sind schön gemacht.

Habe jetzt noch kein Event oder Rennen auf Zwift mitgemacht, aber ich denke, einen Monat Mitgliedschaft werde ich mir mal gönnen. Ist mit 15,-€ ja auch nicht gerade billig. Aber der Versuch ist’s wert. Im Januar wird das Wetter ja vermutlich nicht besser …

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.