Blender

Beim abendlichen Training diese Woche ist es mir mehrfach aufgefallen: Radfahrer sind offenbar nicht in der Lage, ihre Beleuchtung korrekt einzustellen!

Fast jeder entgegenkommende Radler mit Licht hatte dies zu hoch eingestellt. Ich bin geblendet, und auf unbeleuchteten Wegen fahre ich dann kurz „blind“, bis sich das Auge wieder auf die Dunkelheit eingestellt hat. Nicht schön.

Ist es denn so schwer, ein wenig Rücksicht auf die entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer zu nehmen? Dem Argument „ich will ja gesehen werden“ spricht ein zu heller und zu hoch eingestellter Scheinwerfer entgegen. Weil wenn der andere geblendet ist und nichts sieht, sieht er auch den Radler nicht.
Daher meine Bitte: stellt die Lichter richtig ein und dort, wo nicht notwendig, auch nicht auf höchster Stufe.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.