Albrunde

Gestern endlich mal raus aus dem Stuttgarter Kessel und eine Runde über die Alb geradelt. Oder genauer: den Albaufstieg hinauf.

Will ja im Juni in Südtirol radeln und sollte daher auch mal längere Steigungen üben.

Also nach Feierabend das Rad ins Auto und ab nach Nürtingen. Dort geparkt und dann über Reudern und die Bürgerseen ins Lenninger Tal. Dann den alten Aufstieg hinauf nach Schopfloch. Toller Aufstieg, vor allem ohne Autos! Leider musste ich dort eine Gruppe Rennradfahrer an mir vorbei ziehen sehen. Konnte deren Tempo nicht mitgehen.

Weiter ging es dann über Schopfloch nach Römerstein und zurück über Grabenstetten, Erkenbrechtsweiler und zum Abschluß durch’s Tiefenbachtal.

EIn Negativpunkt, der mir auffiel: offensichtlich können die auf der Alb nicht autofahren oder mit Radlern umgehen. Wie oft ich mit haarsträubender Geschwindigkeit knapp überholt wurde, geht gar nicht. War zum Teil kurz davor, die Polizei anzurufen …

Hier die Strecke in der Übersicht:
56,4km, 836 hm, 2h20m Fahrzeit

Albrunde
Runde über die Alb

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.