Wie man sich täuschen kann

Nicht jedes optische Tuning ist eine Verbesserung. Was sich zu Beginn wie eine gute Idee darstellt und nach Umsetzung erstmal begeistert, erweist sich dann nach kurzer Zeit und Überlegung doch als die schlechtere Variante.

So ist es mir ergangen diese Woche. Die grauen Seitenteile der BMW, vor allem das linke mit dem Kratzer, reizen mich seit Beginn zu einer Veränderung. Etwas dunkler wäre doch schön, und matt. Oder?

Anfang der Woche dann auf einmal ein Angebot in den Kleinanzeigen. 2 Seitenteile, guter Zustand, dunkel. Also schnell angeschrieben und den Zuschlag bekommen. War in der Nähe, daher auch gleich hingefahren zur Abholung. Leider unterlief dem Verkäufer ein kleiner Fehler. Er hatte zwar Seitenteile zum Verkauf, aber nicht die auf dem Bild. Nicht weiter schlimm, kann passieren.
Die tatsächlich zum Verkauf stehenden waren Seitenteile ohne Risse und Fehler, fachmännisch in Glanzschwarz lackiert. Tolle Dinger.

Also gekauft, gleich heim und montiert. Begeisterung!

Aber dann: Fotos verglichen, runter zum Moped und nochmal angeschaut. Vergleichsbilder erstellt, wieder verglichen:

BMW Februar 2021schwarzes Seitenteil
graue versus schwarze Seitenteile

Bei längerer Betrachtung wird immer deutlicher: die schwarzen Seitenteile sind zu markant, zu heftig. Sie stören das Gesamtbild und die Linie.

Ich habe mich also getäuscht. Passiert mir nicht oft, aber diesmal zu deutlich.

Zum Glück war der Verkäufer kulant, ich konnte die Teile zurück bringen. Nebenbei auch noch ein sehr freundlicher GS-Fahrer, hat Spaß gemacht, sich mit ihm zu unterhalten. Und er hat eine toll hergerichtete Maschine, mit viel Liebe zum Detail optisch getunt. Da wirken die schwarz lackierten Teile auch gut und passen prima ins Gesamtbild.

Na ja, bleibt meine eben vorerst mit grauen Seitenteilen. Nun bin ich aber deutlich zufriedener, nachdem ich den Versuch mit schwarz durch habe.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.